Hintergrund


Laut einer aktuellen Studie von Artworx (www.artworx.at/social-media-nutzung-in-oesterreich/) gehören Facebook, Twitter, Instagram und YouTube zu den beliebtesten sozialen Plattformen in Österreich. 20- bis max. 35-Jährige sind bei der Nutzung extrem aktiv.

Sämtliche online-Plattformen zeigen kontinuierliches Wachstum - mittlerweile verwendet mehr als die Hälfte aller Österreicher diese Kommunikationsformen: Ohne zeitgerechtes Lernen verliert man den Anschluss.

Viele Unternehmer wissen, wie wichtig es geworden ist, sich im Internet, speziell in den sozialen Medien, zu präsentieren und dort konkrete Themen und Angebote zu stellen bzw. Community Management zu betreiben. Web-Agenturen stellen professionelle Angebote, die bei regelmäßiger Betreuung - mindestens ein bis zwei Postings, Tweets, Videoblogs pro Woche - kostenintensiv und aufwändig sind. Daher entschließen sich viele Unternehmen, diese Medien gar nicht oder nur halbherzig und ohne Grundwissen zu nutzen.

 

Andere Unternehmen stellen einen Social Media Manager ein, der sich um die laufende Kommunikation in den sozialen Netzwerken kümmert. Ist die Präsenz auf Facebook, Twitter und YouTube eingerichtet, bedarf es kontinuierlicher Pflege - das Eintragen in Bewertungsportale und die laufende Überprüfung von Bewertungen nimmt zusätzlich Zeit in Anspruch. E-Marketing ist daher eine große Herausforderung für jede Firma - hier greift unser "Social Media Mentoring" Programm helfend ein.